Foodtipps

Veggie Bolognese

Hallo mein Lieben, seit meiner frühestens Kindheit kann ich mich daran erinnern, dass meine Mama uns die leckerste Bolognese Sauce gezaubert hat, die mein Gaumen je kannte. Meine Brüder und ich verlangten gefühlt jede Woche nach diesem unglaublich leckeren Gericht.

Es heißt bei uns sogar „Wer Pasta nicht mag, der gehört nicht zur Familie“

… ironischerweise war es bisher sogar so.

Als ich dann vor genau vier Jahren meine bessere Hälfte kennengelernt habe, wurde ich mehr oder weniger ins kalte Wasser geworfen vegetarisch kochen zu müssen. Darüber hinaus habe ich mir auch meine Gedanken machen dürfen, diesen ganzen MassentierfleischKonsum zu überdenken. Wirklich, setzt euch mal eine halbe Stunde an euren Rechner oder euer Handy und schaut euch diverse Themen zur Massentierhaltung an. Euch wird der Hunger auf „Bolognese“ wirklich vergehen…

Dennoch habe ich seitdem unserer geliebten Pasta mit einem weinenden Auge hinterher getrauert.

Bis heute!

Denn ich habe aus Zufall etwas gezaubert, das bestimmt zu 99 % den gleichen Geschmack und sogar die selbe Konsistenz aufweist! Angefixt habe ich wortwörtlich Nächte damit verbracht dieses Gericht zu perfektionieren. Ich freue mich jetzt, es auf meinem Food Blog zu präsentieren. Diverse Möglichkeiten von Soja bis Tempeh, Valess bis Quorn … das alles war nie so perfekt wie schlichte, einfache, gesunde Linsen!

Glaubt mir, Linsen sind das genialste Produkt – ever!

Facts about Linsen:

  • hoher Eiweiß- und Ballaststoffanteil sowie viele komplexe Kohlenhydrate
  • Linsen sorgen für einen niedrigen Blutzuckerspiegel
  • sorgen für ein langes Sättigungsgefühl
  • unterstützen das Immunsystem und die Darmfunktionen
  • starke Eiweißquelle (besonders gut für Vegetarier und Veganer)
  • Sie enthalten: Calcium, Eisen, Selen, Phosphor, Zink. Die Vitamine B1, B2 und B6.

Weitere wichtige Inhaltsstoffe der Linsen sind Kalium, Magnesium, Kupfer, Molybdän und Chrom. Auch andere Inhaltsstoffe, wie Pantothensäure und Folsäure sind in den Linsen enthalten. Zudem beinhalten sie eine Spurenmenge von Nicotinamid, Aminosäuren, Tryptophan, Methionin und Phenylalanin.

Also was hält euch noch auf?

Ran den Herd und schwingt den Kochlöffel!

Ich jedenfalls werde jetzt meine Bolognese genießen und wünsche allen einen schönen Abend!

Eure Mo

*

Leckeres Gemüse, dass ich in meinem Foodblog verarbeite

Zutaten:

  • ca. 200 g rote Linsen
  • 50 g Quinoa
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 2 kleine Dosen Tomaten und / oder frische Tomaten
  • 5 EL Tomatenmark
  • 3 Möhren
  • 1 rote Zwiebel
  • eine handvoll Wallnüsse
  • etwas Brühe, Oregano, Pfeffer, Salz, Thymian, Majoran, 2 Knoblauchzehen,
  • etwas Chilipulver, Rosmarin
  • Vollkornspaghetti
  • etwas Olivenöl
  • ggf. etwas Sellerie oder Pilze, Käse
  • wer mag, etwas Rotwein
Eine leckere Veggiebolognese in meinem Foodblog

Zubereitung:

  1. Die Linsen und den Quinoa etwa eine Stunde vorher einweichen und dann ca. 5 Minuten bei voller Hitze kochen lassen. Das Wasser abgießen und den Linsen-Quinoa-Mix beiseite stellen.
  2. Das Gemüse putzen, klein schneiden und ebenfalls beiseite stellen.
  3. In der Zwischenzeit einen weiteren Topf mit Wasser füllen. Die Nudeln nach Packungsbeilage kochen.
  4. Das Olivenöl in einem Kochtopf oder einer großen Pfanne erhitzen, die Zwiebeln leicht bräunlich anbraten und dann das Gemüse hinzufügen, andünsten.
  5. Die zwei Dosen Tomaten oder gerne die frischen Tomaten hinzufügen. Gewürze, Brühe und das Tomatenmark hinzufügen und alles zu einer schönen Sauce verrühren. Anschließend den Linsen-Quinoa-Mix dazugeben. Vermengen und ggf. etwas abschmecken.
  6. Vor dem Servieren die Nüsse hinzufügen und die Nudeln mit der Bolognese anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.