Leckere Muffins auf meinem Food Blog
Foodtipps

Vegane Schoko-Muffins mit Süßkartoffeln

Hallo meine Lieben, passend zum Beginn der Fastenzeit habe ich mir vorgenommen etwas reduzierter und gesünder zu leben. Vorgenommen habe ich mir bewusst den Verzicht auf Kaffee – Oh ja! Ich werde einen Monat komplett auf Kaffee verzichten und dafür leckeren Matcha – Latte trinken (Zu diesem Thema bzw. Rezept schreib ich euch noch mehr). Darüber hinaus will ich versuchen, auf mein Mittagessen zu verzichten. Da in meinem Büro sowieso jeder fastet, denke ich, dass es mir weniger schwerfallen wird. Über meine Erfahrungen berichte ich euch dann in einem Monat!

Heute möchte ich euch jedenfalls noch ein ganz wunderbares Rezept von der inspirierenden Lynn Hofer von www.heavenlynnhealthy.de zeigen, das ich minimal verändert habe. Sie macht ganz wunderbare, gesunde und vor allem leckere Rezepte, frei von raffiniertem Zucker und tierischen Lebensmitteln.

Mit gesunder Küche ist es ja leider oft so (bzw. das sind meine Erfahrungen), dass die Rezepte einfach ungenießbar sind. Wie viele Gerichte hab ich nur um der lieben Lebensmittelwillen nicht weggeschmissen, obwohl sie richtig mies waren. So aber zum Glück nicht hier, die Rezepte sind locker und einfach gemacht – ohne viel Tamtam und komischen Gewürzen, die es im heimischen Supermarkt nicht gibt.

Besonders angetan haben mich ihre zuckerfreien Schokoladen -Süßkartoffel – Muffins. Ich liebe, liebe Schokoladenkuchen. Umso schlimmer, dass man ihn nicht ohne Reue genießen darf. Da bin ich voller Verzweiflung auf die Variante mit Süßkartoffeln und Apfelmark gestoßen – hier kann man ohne schlechtes Gewissen ein, zwei … oder mehr Muffins verdrücken und oh mein Gott, sie schmecken auch richtig gut! Hätte ich nicht vermutet, ich habe euch ja neulich schon geschrieben, dass Gemüse und Kuchen nicht mein Ding sind (oder waren!). Sogar mein Freund ist ganz angetan, mal etwas Gesundes und leckeres naschen zu können.

Folgend habt ihr nun das Rezept mit minimalen Änderungen zum Original. Was sind eure süßen Sünden, die ihr ohne Reue verdrücken dürft. Das würde mich wirklich interessieren. Schreibt es in die Kommentare.

Eure Monique

Zutaten für die Muffins:

  • 2 EL Chiasamen + 6 EL Hafermilch
  • 90g Haferflocken
  • 90g gem. Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Stärke
  • 250 g Süßkartoffelpüree (1 Süßkartoffel + 3 Möhren)
  • 70 g Apfelmark, wer mag auch ein Banane
  • 45 g Kokosöl
  • 60 ml Hafermilch
  • 6 EL oder mehr Backkakao
  • 45g Rohrzucker + 2 EL Ahornsirup
  • evtl. vegane Schokolade

Zubereitung:

  • Als erstes bereitet ihr das Süßkartoffelpüree vor: Dafür schält ihr die Süßkartoffel und die Möhren und schneidet diese in klein Stücke. Anschließend lasst ihr das Gemüse dampfgaren. Meine Variante ist etwas „provisorisch“, ihr nehmt einen Topf, den ihr mit Wasser füllt, gebt ein Dampfgareinsatz (einfach mal auf Google suchen) darüber und legt das Gemüse darein. Um den Gareffekt zu erhalten, setzt ihr einen Deckel oben drauf und lasst das Gemüse 20 min garen und anschließend abkühlen (das ist jedenfalls meine Variante, wenn ihr eine bessere Idee habt, teilt sie gerne mit mir)
  • In der Zwischenzeit gebt ihr 2 EL Chiasamen in eine Schüssel und gebt 6 EL Hafermilch hinzu, rührt die Samen gut unter und lasst die Masse andicken. Bei Bedarf gerne noch etwas Milch hinzugeben.
  • Nun sollte das Gemüse abgekühlt sein und ihr könnt das Ganze mit einem Pürierstab fein pürieren.
  • Als nächstes mischt ihr die trockenen Zutaten in einer Schüssel zusammen und gebt das Apfelmark, die Chiasamen und das Öl hinzu.  Anschließend das Püree hinzufügen und den Kakao unterheben.
  • Wer mag, kann nun noch Schokoladenstückchen unterheben, dann den Teig in kleine Förmchen füllen und bei 200 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 30 min backen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste